1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

1 - Colombi Park mit Colombischlösschen

 

Das Archäologische Museum im 1861 erbauten Colombischlössle lädt ein zu einer Reise durch die Jahrtausende. Das Palais birgt steinzeitliche Frauenstatuetten, Geheimnisvolles aus der Bronzezeit und Kostbares aus keltischen Fürstengräbern. Von der Romanisierung der Region sprechen Funde aus dem römischen Militärlager Dangstetten. Link

 

Google Maps

2 - Münster/Münsterplatz

 

Das Münster "Unserer Lieben Frau" ist ein Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung. Es ist das Wahrzeichen der Stadt und seit 1821/27 Bischofskirche der Erzdiözese Freiburg. Mit Bertold V. von Zähringen begann der Bau als herzogliche Grablege. Im Münster kann man die gotischen Meisterleistungen sehen und hat vom Turm einen herrlichen Blick über Freiburg. Link

 

Google Maps

3 - Historisches Kaufhaus

 

Auf dem Münsterplatz liegt das Historische Kaufhaus. Es wurde 1520-1530 von der Stadt errichtet. Dieses ist Symbol für den Handel im mittelalterlichen Freiburg. Die Art des Baus und die Fassade ist in Verbundenheit zu den Habsburgern entstanden, welche über 400 Jahre in Freiburg regierten. Link

 

Google Maps

4 - Konviktstraße

 

Die Konviktstraße ist eine reizvolle Handwerkerstraße zwischen Schwabentor und Schoferstraße. Sie wurde benannt nach dem Erzbischöflichen Konvikt. Charakteristisch sind die Blumenranken über der Straße sowie zahlreiche kleine Boutiquen und Restaurants. Link

 

Google Maps

5 - Schwabentor

 

Das Schwabentor ist das erste erhaltene Stadttor. Dieses wurde um 1200 im mittelalterlichen Freiburg errichtet, um 1900 aufgestockt und bis 1913 umgebaut. 1903 wurde das Bild des Stadtpatrons St. Georg als Drachentöter auf die Außenseite des Tores gemalt. Link

 

Google Maps

6 - Schloßberg

 

Der Schloßberg liegt mitten in Freiburg und diente den Franzosen nach der Eroberung von 1677 bis 1744 als Festung . Dort findet man Reste der alten Festung, den Kanonenplatz mit Aussichtsplattform und einen 35 Meter hohen Aussichtsturm sowie zwei Restaurants. An der steilen Südseite des Berges zum Stadtteil Oberau hin gibt es auch heute noch Weinberge. Link

 

Google Maps

7 - Gerberau

 

Die Gerberau ist eine historische Gasse - parallel zur Fischerau. Der Name leitet sich von dem alten Berufsstand der Gerber ab, die hier ansässig waren. Die Gerber benötigten größere Mengen Wasser, was durch den Gewerbebach gegeben war. Heute findet man in der Gerberau historische Gebäude, Restaurants und kleine Boutiquen. Link

 

Google Maps

8 - Fischerau

 

Die Fischerau bezeichnet eine Gasse in der Altstadt. Der Name stammt von dem alten Handwerksberuf ab, denn unterhalb am Bachlauf hatten sich Fischer angesiedelt. Die Fischerau und Gerberau gehören zur sogenannten Schneckenvorstadt - das liegt an den schneckenförmigen Wendeltreppen, die an den Häusern angebracht sind.

 

Google Maps

9 - Martinstor

 

Das Martinstor ist nach dem Schwabentor das zweite und ältere noch erhaltenen Stadttor von Freiburg. Dieses wurde um 1200 erbaut, 1901 umgebaut und mit einem Aufbau im Stil des 15. Jahrhunderts auf 60 Meter aufgestockt. Eine Malerei zeigt drei Freiburgerinnen, die im Jahre 1599 als Hexen abgeurteilt, geköpft und verbrannt wurden. Link

 

Google Maps

10 - Rathaus

 

Das Freiburger Rathaus spiegelt die Zerstörung der Innenstadt im Krieg 1944. Während das prunkvolle Neue Rathaus im Stil der Spätgotik und Renaissance den Krieg überstand, brannte das alte Rathaus bis auf die Grundmauern nieder. Der Wiederaufbau des Alten Rathauses zeigt klare sachliche Formen und ist typisch für die Neubauten der 50er Jahre. Link

 

Google Maps